Brandeinsatz

Privater Rauchmelder

am 16.06.2016 in Schlangenbad

Die Feuerwehren Schlangenbad und Georgenborn (Löschzug 1) sowie die ELW- Einsatzgruppe und die Feuerwehr  Wambach (Löschzugergänzung), wurden um  20:10 Uhr zu einem ausgelösten privaten Rauchmelder nach Schlangenbad in die Rheingauer Straße alarmiert. Der Rauchmelder wurde durch eine Rauchentwicklung in einer Apartmentwohnung im 4. Stockwerk des  mehrgeschossigen Wohn- und Geschäftshauses ausgelöst. Besorgte Nachbarn alarmierten daraufhin die Feuer- wehr. Ein Atemschutztrupp verschaffte sich Zutritt in das verrauchte Apartment und erkundete und kontrollierte den Wohnbereich.

 

Bei der Erkundung durch den Atemschutztrupp konnte keine gefährdete Person(en) im Wohnbereich aufgefunden werden. Als Brandursache wurde ein elektrisch be- triebener Wasserkocher vorgefunden, dieser unerklärlich auf einer eingeschalteten Elektroherdplatte abgestellt wurde. Der Wohnbereich des Apartments sowie der Flurbereich des Stockwerks wurden mit einem Hochdrucklüfter belüftet. Für die direkten Nachbarn des Apartments sowie für sonstige Bewohner des Hauses bestand zu keiner Zeit eine unmittelbare Gefahr, da die Rauchentwicklung und –ausbreitung im vorgesehenen Brandabschnitt gehalten werden konnte. Die Einsatz- stelle bzw. Apartmentwohnung wurde im Anschluss an den Hausverwalter übergeben. Der Einsatz war für die Feuerwehr um 21:03 Uhr beendet.

 

Alarmierte Kräfte

Tanklöschfahrzeug (TLF 20/25)

Schlangenbad

Florian Schlangenbad 6/22

Gerätewagen-Nachschub (GW-N)

Schlangenbad

Florian Schlangenbad 6/64

Löschgruppenfahrzeug (LF 8/6)

Georgenborn

Florian Schlangenbad 2/42

Löschfahrzeug-Sonder (LF-sonder)

Georgenborn

Florian Schlangenbad 2/49

Löschgruppenfahrzeug (LF 10 KatS)

Wambach

Florian Schlangenbad 7/43

Einsatzleitwagen (ELW 1)

Wambach

Florian Schlangenbad 11

Gemeindebrandinspektor

 

Florian Schlangenbad 01

Stellv. Gemeindebrandinspektor

 

Florian Schlangenbad 02

Stellv. Gemeindebrandinspektor

 

Florian Schlangenbad 03

Mannschaftstransportfahr. (MTF)

Georgenborn

Florian Schlangenbad 2/19

 

Rettungswagen (RTW)

Wambach

Rheingau-Taunus 14/83

Atemschutz-Ausbildungstag

der Schlangenbader Feuerwehren

am 11.06.2016 in Bärstadt

Am Samstag, den 11. Juni 2016 fand im Gemeindegebiet der gemeinsame Atem-schutz-Ausbildungstag“ für die sieben Feuerwehreinheiten der Gemeinde Schlang- enbad statt. Der Ausbildungstag diente als Weiterbildungsveranstaltung für die Atemschutzgeräteträger und Führungskräfte der Schlangenbader Feuerwehren. Ziel der Veranstaltung ist die ortsübergreifende Zusammenarbeit der Kamerad- innen und Kameraden zu fördern und die Standards (Ausrüstung und Abläufe) zu besprechen und festzulegen, gerade für den Atemschutzeinsatz, mit Blick auf die oftmals geringe Tagesverfügbarkeit der Schlangenbader Einsatzkräfte.

 

Die Ausbildungsinhalte am Ausbildungstag wurden stationsweise den Teilnehmern vermittelt. Die 1. Station behandelte die Themen zu der persönlichen Schutzbe-kleidung und Atemschutzausrüstung (Standard/erweiterter Standard) und die Aufstellung und Bereitstellungsräume für den Atemschutzeinsatz. Die 2. Station beschäftigte sich mit den Vorgaben zur Atemschutzüberwachung und Dokumenta- tion. In der 3. Station wurde schwerpunktmäßig die wichtige Aufgabe der Not- fallrettung von eingesetztem Atemschutzpersonal praktisch trainiert und bei der 4. Station wurden die Teilnehmer über die Vorgehensweise beim Atemschutz- innenangriff informiert. Bei dieser Gelegenheit wurde das neue Regelwerk der Gemeinde Schlangenbad (Allgemeine Einsatzgrundätze für den Atemschutz-einsatz)   vor der offiziellen Freigabe gemeinschaftlich von allen Beteiligten der Aus- bildungsveranstaltung überprüft.

Hilfeleistungseinsatz

am 08.06.2016 in Bärstadt

Unwettereinsatz – Im Tiergarten

Die Freiwillige Feuerwehr Bärstadt und Wambach wurden um 17:28 Uhr zu einem Unwettereinsatz nach Bärstadt in die Ortsstraße „Im Tiergarten“ alarmiert. Gemeldet wurde von der Leitstelle ein Wasserschaden im Eingangsbereich eines Kellers. Die Feuerwehr Wambach konnte die Einsatzfahrt kurz vor der Einsatzstelle abbrechen, da die Kameraden aus Bärstadt die Lage schnell im Griff hatten.

Alarmierte und ausgerückte Kräfte

Löschgruppenfahrzeug  (LF 10) Bärstadt

Florian Schlangenbad 1/43

 

Mannschaftstransportfahr. (MTF)

Bärstadt

Florian Schlangenbad 1/19

 

Löschgruppenfahrzeug  (LF 10 KatS) Wambach

Florian Schlangenbad 7/43

 

Stellv. Gemeindebrandinspektor

 

Florian Schlangenbad 03

Hilfeleistungseinsatz

am 03.06.2016 in Niedergladbach

Sprungversuch – Marktstraße

Ein Sprungversuch in suizidaler Absicht machte den Einsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst um 20:43 Uhr in Niedergladbach in der Marktstraße erforderlich. Der Patient konnte glücklicherweise noch rechtzeitig durch kommunikatives Einwirken der alarmierten Kräfte von seinem Vorhaben abgebracht werden und wurde zur weiteren Behandlung an den Rettungsdienst übergeben. Der Einsatz für die Feuerwehr war somit um 21:40 Uhr beendet.

Alarmierte und ausgerückte Kräfte

Tragkraftspritzenfahrzeug  (TSF) Niedergladbach

Florian Schlangenbad 4/47

 

Tragkraftspritzenfahrzeug  (TSF-W) Obergladbach

Florian Schlangenbad 5/48

Mannschaftstransportfahr. (MTF)

Obergladbach

Florian Schlangenbad 5/19

 

Löschgruppenfahrzeug (LF 10)

Bärstadt

Florian Schlangenbad 1/43

Mannschaftstransportfahr. (MTF)

Bärstadt

Florian Schlangenbad 1/19

 

H-Löschgruppenfahrzeug (HLF 20)

Bad Schwalbach

Florian Bad Schwalbach 2/46

Hubrettungsfahrzeug (DLK 23-12)

Bad Schwalbach

Florian Bad Schwalbach 2/30

Einsatzleitwagen (ELW 1)

Wambach

Florian Schlangenbad 11

Gemeindebrandinspektor

 

Florian Schlangenbad 01

Kreisbrandmeister (KBM)

Rheingau-Taunus-Kreis

Rheingau-Taunus 04-4

Mannschaftstransportfahr. (MTF)

Hausen v.d.H.

Florian Schlangenbad 3/19

(ELW-Einsatzgruppe)

Stadtbrandinspektor

 

Florian Bad Schwalbach 01

(Höhenrettungsgruppe)

Gerätewagen-Höhenretter (GW)

Rheingau-Taunus-Kreis

Rheingau-Taunus 59

(Höhenrettungsgruppe)

Gerätewagen (GW)

Kiedrich

Florian Kiedrich 1/59

(Höhenrettungsgruppe)

Personenkraftwagen (PKW)

Lorch

Florian Lorch 1/16

(Höhenrettungsgruppe)

Mannschaftstransportfahr. (MTF)

Idstein

Florian Idstein 5/19

(Höhenrettungsgruppe)

Mannschaftstransportfahr. (MTF)

Steinfischbach

Florian Waldems 5/19

(Höhenrettungsgruppe)

Rettungswagen (RTW)

Wambach

Rheingau-Taunus 14/83

Notarzteinsatzfahrzeug (NEF)

Bad Schwalbach

Rheingau-Taunus 2/82-1

Polizei

 

Polizeistation SWA

Letzter Einsatz

Nr. 15

Donnerstag,

16.06.2016

Uhrzeit

20:10 Uhr

Privater Rauchmelder

F-RWM

Schlangenbad

Rheingauer Straße

 

Postanschrift:

Freiwillige Feuerwehr Wambach

Obergasse 21

65388 Schlangenbad-Wambach

 

 

Hier finden Sie uns:

Feuerwache / Gerätehaus

Schwalbacher Straße 85

65388 Schlangenbad-Wambach

 

 

Bankverbindung:

         Freiw. Feuerwehr

       Wambach 1934 e.V.

Nassauische Sparkasse

IBAN: DE60510500150391037035

BIC:

NASSDE55XXX

 

Bei Spenden bitte Verwendungszweck angeben:

  • Feuerwehr
  • Jugendfeuerwehr
  • Bambinifeuerwehr

 

Feuerwehr Wambach

auch bei facebook

WetterOnline
Das Wetter für
Wambach
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Freiwillige Feuerwehr Wambach 1934 e.V.

Erstellt mit 1&1 MyWebsite.